DE / EN / ES
Jetzt spenden
Betrag in CHF
Kontakt
Bemerkung

Suyana hilft Menschen ihre Ziele für eine bessere und eigenständige Zukunft zu erreichen. Ihre Dankbarkeit drücken sie uns in herzlichen, eindrucksvollen Berichten aus. Diese gilt nicht nur den Mitarbeitern der Stiftung sondern auch unseren Spender/innen, denn unsere wirksame sowie gemeinnützige Arbeit ist nur durch ihre grosszügige Unterstützung möglich.

Gerne teilen wir einige dieser berührenden Rückmeldungen, denn sie sind motivierend und zeigen die direkte Wirkung der Spenden.

ALBERTO E. – TRINKWASSER FÜR ALLE

„Ich bin für die technische Abteilung von Pitumarca verantwortlich, zu welcher der Bereich Trinkwasser gehört. Für diesen Bereich haben wir wichtige Partner wie die Stiftung Suyana, das Gesundheits- und Bildungsministerium, mit denen wir Hand in Hand arbeiten, zum Wohl der Bevölkerung, aber vor allem der Kinder, für die wir Trinkwasser garantieren müssen. Um dies zu erreichen, arbeiten wir und Suyana mit den Wasserkomitees, welche direkt für die Administration in den Dörfern verantwortlich sind.“

Alberto E., Verantwortlicher TA Munizip Pitumarca

ANGEL Q. – ZUSAMMEN ZÜCHTEN WIR FORELLEN

„Wir sind 25 Familien, Mitglieder der Forellenzucht Nueva Esperanza und wir danken der Stiftung Suyana, sie gaben uns Kraft und motivierten uns. Wir haben viel Zeit investiert, um die Bauernorganisation zu gründen und all dies hier zu realisieren. Wir haben alle Geld gegeben und haben dieses Haus für die Organisation gebaut. Jetzt machen wir weiter und züchten Forellen. Alle 25 Familien haben die Voraussetzung für gesundes Wohnen geschaffen.“

Angel Q., Kassier Nueva Esperanza Chullupampa/Ollachea

EDY LUZ Q. – WIE WIR DIE BLUTARMUT BEKÄMPFEN

„Ich arbeite mit den Kindern der 4. Primarklasse und möchte Suyana danken für die Kampagnen die die Blutarmut der Kinder diagnostizieren. Dank dieser Kampagnen sehen wir, welche Kinder an Blutarmut leiden und mehr oder gesündere, z.B. eisenhaltige Nahrung zu sich nehmen müssen. Blutarmut ist ein Risiko und wirkt sich auch auf das Lernniveau der Schüler aus. Darum kümmern wir Lehrer uns um jedes einzelne Kind und verlangen auch von den Eltern, dass sie ihre Verantwortung wahrnehmen.“

Edy Luz Q., Lehrerin Schule Huatacalla / Paruro

REMIGIO Z. – HÜRDEN ÜBERWINDEN DANK SUYANA

„Ich konnte am Austausch in Ocongate teilnehmen. Zurück in meiner Gemeinde komme ich mir nutzlos vor. In Ocongate ist die Erde kahl und unfruchtbar; trotzdem haben sie in den Höhen Bäume gepflanzt. Die Bauern haben 2-4 Meerschweinchenställe gebaut, obwohl das Gras nicht einfach wächst. Bei uns leben wir in einem Paradies, denn wir haben fruchtbare Erde und Produktionsmöglichkeiten. Dank Suyana habe ich es verstanden, beides zu nutzen. Zudem werde ich 5 Meerschweinchenställe bauen.“

Remigio Z., Bauer aus Quehuayllo / Ccapi

PASCUAL M. – LERNEN DANK RADIOPROGRAMM SUYANA

„Ich höre jeden Nachmittag das Programm von Suyana im Radio Altura, welches wir hier empfangen. So arbeiten wir mit Suyana, Gemeinden, Schulen und Familien zusammen, was sehr schön ist. Wir lernen alles über gesundes und sauberes Wohnen, Tierhaltung, Meerschweinchenzucht, Stallbau, Wasserernten und Treibhäuser. Und so kommen wir voran, immer mit dabei das Radio, und es fehlt nicht mehr viel, bis wir fertig sind mit allem, was wir geplant haben.“

Pascual M., Bauer aus Munaypata / Ollachea

SABINO Q. – WIR HABEN GESUNDE HAUSTIERE

„Ich danke der Stiftung Suyana, sie haben mir sehr geholfen. Das hier ist mein Hund und durch die Entwurmungskampagne die die Mitarbeiter von Suyana durchführen haben wir ihm zusammen Medikamente für die Entwurmung gegeben damit er keine Würmer und auch sonst keine Krankheiten mehr hat, gesund ist und mit meinen Kindern spielen kann ohne sie mit Würmern oder sonst etwas anzustecken. Ich habe ihm auch eine Hundehütte gebaut, damit er warm schlafen kann und gesund bleibt.“

Sabino Q., Bauer aus Chullupampa / Ollachea