DE / EN / ES
Jetzt spenden
Betrag in CHF
Kontakt
Bemerkung

NEWS SCHWEIZ

 

Erleben Sie mit uns den Suyana Alltag.

Regelmässig publizieren wir spannende Geschichten über unsere Aktivitäten.

Viel Vergnügen beim Lesen.

news schweiz

20.05.2019

SCHWEIZ: Stallvergrösserung auf der Urner Alp

Eine Familie mit vier Kindern lebt ganzjährig hoch oben auf einer Alp im Schächental. Diese ist nur durch eine kleine Seilbahn erschlossen. Der Arbeitstag beginnt hier um vier Uhr mor-gens, denn die Kühe sind auf auseinanderliegende alte Ställe verteilt. Der Bauer möchte nun einen bestehenden Stall so umbauen und vergrössern, dass alle Tiere darin Platz finden. Einerseits wird damit seine immense Arbeitszeit verringert und andererseits das Tierwohl ver-bessert. Danke, dass wir auf Ihre Spende zählen dürfen.

22.04.2019

Schweiz: Ein Sturz in die Tiefe und seine Folgen

Ein Bauer stürzt beim Mithelfen auf dem Bau seines neuen Wohnhauses in die Tiefe. Der verletzte Landwirt braucht dringend einen Betriebshelfer, doch die Versicherung bezahlt nicht alle anfallenden Kosten dafür. Dank der Unterstützung von Suyana plagen den verunfallten Mann keine zusätzlichen Sorgen bezüglich der Versorgung seiner Tiere und der Arbeit auf dem Feld.

15.04.2019

SCHWEIZ: SUYANA OSTER-APERO

Herzlichen Dank an unsere Suyana-Freunde, dass ihr so zahlreich an unserem Oster-Apéro im Masquevino erschienen seid. Ein grosses Dankeschön auch ans Masquevino-Team für den gelungenen Abend.
Für diejenigen, die es nicht geschafft haben, oder falls jemand weitere Suyana-Produkte kaufen möchte, unser Suyana-Shop ist während den Bürozeiten von Montag bis Freitag an der Baarerstrasse 10, in 6300 Zug geöffnet. Für weitere Fragen ist unser Produkte-Team für euch da: shop@suyana.ch. Wir wünschen euch allen frohe Ostern!

18.03.2019

SCHWEIZ: VERANTWORTUNGSVOLLER KONSUM & PRODUKTION

Basierend auf SDG 12, fördert Suyana Menschen und Organisationen, die sich für einen nachhaltigen Konsum einsetzen. So unterstützt sie Projekte mit der Aufgabe, Gemüse, Früchte, Nüsse, usw., die nicht genau dem Massstab für den Verkauf entsprechen oder überschüssig sind, einzusammeln, zu verarbeiten oder weiter zu verkaufen. Dafür wird den Produzenten ein angemessener Preis bezahlt. Gleichzeitig gelingt es so, Arbeitsstellen zu schaffen, leckere Lebensmittel herzustellen sowie die mit grossem Aufwand produzierten gesunden Esswaren vor der Vernichtung zu retten.

04.03.2019

SCHWEIZ: PROJEKT „SOS Bauernhof Büro“

Was machen, wenn die Papierberge einem über den Kopf wachsen? Selbst Bäuerin von Beruf, hilft Sandra Steffen anderen Landwirten, wenn diese durch den immer grösseren und anspruchsvolleren administrativen Aufwand ins Stolpern geraten. Nach jahrelanger Erfahrung möchte Sandra Steffen nun eine Firma gründen, um das Hilfsangebot auf eine professionelle Schiene zu bringen. Doch dazu braucht sie Startkapital. Dank Suyana bekommt die Frau die nötige Anschubfinanzierung.

11.02.2019

SCHWEIZ: Ein Glücksfall und seine Folgen

Ein Bergbauernpaar im Gebiet Obervaz hat keine Nachfolger und möchte seinen Milch-wirtschachftsbetrieb zu einem äusserst günstigen Preis einem jungen Paar verkaufen. Doch die Finanzierung erweist sich als sehr schwierig für die gelernte Bäuerin und den Forstwart. Trotz grosser Unterstützung vieler Verwandter und Freunde reichen ihre Ersparnisse einfach nicht aus. Wie weiter? Helfen Sie mit, dieses Projekt zu finanzieren, denn gemeinsam erreichen wir mehr. Herzlichen Dank!

21.01.2019

Schweiz: Übernahme Bereich Bildung

Es freut uns sehr, Daniel Sigrist bei uns im Suyana-Team in Zug willkommen zu heissen. Er hat per 1. Januar 2019 den Bereich Bildung von Yvonne Imholz übernommen und ist somit zuständig für die Ausbildungsgesuche aus der Schweiz. Wir wünschen ihm viel Erfolg und Freude in seiner neuen Tätigkeit im Team Suyana Schweiz.

17.12.2018

Herzlichen Dank!

Gerne möchten wir kurz innehalten, den weihnachtlichen Stress zur Seite legen und einfach mal herzlich Danke sagen: All unseren Gönnern, all unseren Kundinnen und Kunden und nicht zuletzt allen freiwilligen Menschen, die bei Regen und Kälte gut gelaunt an unserem Zuger Weihnachtsstand oder sonstigem Anlass stehen und mit Freude unser schönes Sortiment zugunsten der Stiftung verkaufen. DANKE!

29.10.2018

Schweiz: Verlust des Pachtstalles

Durch den Verlust eines Pachtstalles gerät die Existenz einer ganzen Familie ins Wanken. Es braucht dringend einen Ersatz. Doch dies ist einfacher gesagt als getan. Die junge Familie mit ihren fünf Kindern besitzt für eine solche grosse Investition zu geringe Eigenmittel. Wie weiter? Dank der Unterstützung von Suyana kann der Bau diesen Sommer beginnen.

17.09.2018

Schweiz: Fachstelle für Demenz

Da es weder fachliche Unterstützung noch demenzgerechte Entlastungsmöglichkeiten gab, gründete unsere Familie die gemeinnützige Stiftung Marai. Es entstand das Zentrum Wiitsicht mit Tagesstätte und Fachstelle Demenz in Grabs sowie die Pflegewohngruppe in Trübbach. Die Fachstelle Demenz ist die regionale Anlaufstelle zum Thema Demenz, sie ist für Jede/Jeden zugänglich, da sie, dank der wohltätigen Unterstützung, unter anderem von der Stiftung Suyana, kostenlos ist.“ Margrit Raimann, Zentrum Wiitsicht www.wiitsicht.ch

27.08.2018

Schweiz: Suyana Stipendien 2018/2019

Wir gratulieren zum Erhalt eines der begehrten Suyana-Stipendiums: Lisa Karsten (BS), die einen Master in European Global Studies an der Universität Basel besucht, Sabrina Gurten aus Grengiols (VS), die Biologie an der Uni Innsbruck studiert und Daria Maslennikova aus Wil (SG), die einen Master in Biochemie an der ETH Zürich absolviert.

Die vollständigen Portraits sind hier zu finden:      Medienmitteilung Suyana 2018

06.08.2018

Schweiz: Unvorgesehene Kosten nach Unwetter

Auf dem Grabserberg lebt eine Bergbauernfamilie von der Milchwirtschaft. Ein gewaltiges Unwetter lässt den Hang oberhalb des Hofes rutschen. Nach Monaten zeigt sich, dass sich die Trägerbalken des Stalles so verschoben haben, dass das Gebäude einsturzgefährdet ist und durch einen Neubau ersetzt werden muss. Zudem braucht es eine Stützmauer, um dem Bergdruck standzuhalten. Die Kosten für diese beiden Bauten sprengen schlicht das Budget der Bergler, sie brauchen unserer Hilfe.

09.07.2018

Schweiz: Neues Bauernhaus

Im Kanton Bern lebt ein Bauernpaar mit einem Kleinkind weit weg vom Hof. Auf dem Betrieb gibt es nur Platz für die Eltern des Mannes. Der junge Bauer arbeitet im Winter teilweise auswärts, er muss deshalb um fünf Uhr im Stall sein. Das Bauernhaus ist so alt, dass sich eine Vergrösserung nicht mehr lohnt. Hier braucht es dringend ein neues Zuhause für Jung und Alt. Dank der Hilfe von Suyana kann das Haus gebaut werden.

18.06.2018

Schweiz: Praktikum Gesundheit und Soziales

„Pflege war schon immer mein Traumberuf. Nur dank dem 1-jährigen Praktikum für Gesundheit und Soziales, welches vom Schweiz. Roten Kreuz des Kantons Zürich durchgeführt wird, bin ich so weit gekommen. Ich liebe die Begegnungen mit vielen verschiedenen Menschen. Ich gebe täglich viel, bekomme aber auch immer sehr viel zurück. Erfolg bedeutet für mich vor allem, anderen Menschen helfen zu können. Jetzt kann ich dies sogar beruflich tun. Danke vielmals!“. Arbnora Z. – Studentin Praktikum Gesundheit und Soziales

28.05.2018

Schweiz: Heftiger Sturm deckt Scheunendach ab

Im Januar 2018 zieht das Sturmtief Burglind mit Orkanböen über die Schweiz und verursacht hohen Schaden. So auch einem jungen Bauern aus dem Rheintal. Der Sturm fegt einen Teil seines Scheunendaches weg. Die Versicherung bezahlt zwar einen grossen Teil des Schadens, doch da der Stall über 100-jährig ist, muss der Landwirt das ganze Dach ersetzen, denn eine Teilreparatur macht keinen Sinn, da die Trägerbalken morsch sind. Für die zusätzlichen Investitionen reichen seine Mittel jedoch nicht, er braucht Hilfe.

07.05.2018

Schweiz: Erfolgreiche regionale Vermarktung

Im Rahmen der Projektreihe «Von Bauern für Bauern» wurden drei neue Filme zum Thema «Erfolgreiche regionale Vermarktung» erstellt. Darin erzählen ausgewählte Protagonisten von ihrer Projektidee, von Stolpersteinen, die sie überwinden mussten und von Faktoren, die rückblickend wichtig für den Erfolg waren. Ziel ist es, die Geschichten und das damit vermittelte Wissen in bäuerlichen Netzwerken, Arbeitskreisen und Landwirtschaftlichen Schulen zu verbreiten, um neue Initiativen auszulösen.
Link zum Video:  www.vonbauernfuerbauern.ch/de/regionale-vermarktung

16.04.2018

Schweiz: Betreuung von Menschen mit Demenz

Es ist gut nachvollziehbar wieso sich die Gäste auf dem Hof-Obergruet so wohl fühlen. Uns ist es bei unserem Besuch gleich ergangen. Nach einer kurzen Siesta wurde gesungen und gejasst. Auch die „Backstube“ war in Betrieb und es duftete fein nach Guetzli. Während die Gäste rundum betreut werden, können sich die Angehörigen von ihren Pflegeaufgaben erholen und neue Energie tanken. Die Stiftung Suyana unterstützt den Hof Obergrüt seit 2013.

05.03.2018

Schweiz: Suyana in der BauernZeitung

In einer Ausgabe von letzter Woche der BauernZeitung wird die Arbeit von Suyana im Tätigkeitsbereich der Landwirtschaft an Hand des Schicksals einer Bauernfamilie erklärt. Diese verliert bei einem Unfall ihr Kindlein. Infolgedessen schmelzen die notwenigen Ersparnisse für die dringende Wohnbaussanierung dahin und die Bauersfamilie hat nebst dem tragischen Verlust auch finanzielle Sorgen. Suyana steht der Familie in dieser schweren Zeit bei und hilft, die nötigen Renovationsarbeiten abzuschliessen.
Bauernzeitung

29.01.2018

Schweiz: Familiäres Zuhause für Menschen mit Demenz

Seit 2007 ist das HAUS FUHRENMATTE in Boltigen für an Demenz erkrankte Menschen da. Der Alltag wird weitgehend gestaltet wie Zuhause, das gemeinsame Essen, die liebevolle Gemeinschaft und die medizinische Versorgung bestimmen den Tag. Mit der Vergrösserung des Lebensradius in den erlebnisreichen, sicher begehbaren und geschützten Garten gewinnen die Gäste an Lebensqualität und Autonomie. Um die wichtige Arbeit von Ruth Lempen und ihren Mitarbeiterinnen zu würdigen hat die Stiftung Suyana das Haus Fuhrenmatte zum 10-jährigen Jubiläum unterstützt. www.fuhrenmatte.ch

23.10.2017

Schweiz: Suyana Stipendien

Seit 2012 vergibt die Schweizerische Studienstiftung Suyana-Stipendien an Studierende, die ausserordentliche akademische Resultate erzielen und das Potential zu einer brillanten Zukunft haben. Die Träger des Stipendiums 2017/2018 sind Atilla Atasoy (Master klinische Linguistik); Sandro Christensen (Master Humanmedizin); Sabrina Gurten (Master Biologie) und Daria Maslennikova (Master Biochemie).

11.09.2017

Schweiz: Tätigkeitsbereich Medizin

Demenz ist nicht nur mehr eine Krankheit der „Alten Leute“: Immer mehr Junge zwischen 30 bis 55 Jahren sind davon betroffen. Menschen mit Demenz brauchen 24 Stunden Unterstützung. Um den Anforderungen gerecht zu werden, braucht es Ideen und vor Allem Menschen, welche diese mit Idealismus, Initiative und persönlichem Engagement umsetzen. Es macht mir grosse Freude mit meiner Arbeit bei Suyana solche Menschen bei ihrer wertvollen Aufgabe zu unterstützen.  /  Claudia Fleischhacker, Projektkoordination Medizin

28.08.2017

Schweiz: Suyana Ausflug ins Berneroberland

Am 9. August durfte das Suyana Team mit seinen Gästen einen wunderschönen Tag im Berner Oberland verbringen. Nach dem Besuch des INFORAMA Standortes Hondrich, der landwirtschaftlichen Ausbildungsschule, besuchte die Gruppe die Familie Wyssen auf ihrer Alp. Dank der Unterstützung durch Suyana, wurde dem Bergbauernpaar der dringend benötigten Aus- und Anbau des Alpgebäudes ermöglicht.

31.07.2017

Schweiz: Existenz gefährdet ohne Pachtland

Im Kanton St. Gallen muss eine Bauernfamilie mit drei kleinen Kindern ihr Pachtland kaufen, da der Besitzer aus Altersgründen verkaufen will. Ohne dieses Land ist die Existenz des Landwirtschaftsbetriebs gefährdet. Obwohl die Bauersleute sich stark verschulden, reichen ihre Mittel nicht aus. Wie soll die Familie dieses dringend benötigte Land bezahlen?

Projekt Nummer CH-LW-2017-3

05.06.2017

Schweiz: Suyana zu Besuch im Zentrum Wiitsicht

Letzte Woche durften wir das Zentrum Wiitsicht im St. Galler Rheintal besuchen wo Margrit Raimann und ihr Team sich liebevoll um Menschen mit Demenz kümmern. Die menschenwürdige Betreuung ist beispielhaft. Sehr wichtig ist auch die Unterstützung und Beratung der pflegenden Angehörigen, so kann der an Demenz erkrankte Mensch länger zu Hause bleiben und die pflegenden Angehörigen werden entlastet. Dank Unterstützung von Suyana und anderen Stiftungen sind die wichtigen Beratungen kostenlos.  /  www.wiitsicht.ch