DE / EN / ES
Jetzt spenden
Betrag in CHF
Kontakt
Bemerkung

NEWS BOLIVIEN

 

Erleben Sie mit uns den Suyana Alltag.

Regelmässig publizieren wir spannende Geschichten über unsere Aktivitäten.

Viel Vergnügen beim Lesen.

news bolivien

07.01.2019

BOLIVIEN: SDG 1 KEINE ARMUT

Suyana leistet einen grossen Beitrag zur menschlichen Entwicklung, zur sozialen und wirtschaftlichen Integration, sowie zum Schutz der Umwelt. Das „Alternative Modell für nachhaltige Entwicklung von Munizipien in Landgebieten“ durch sein „Programm zur ganzheitlichen Förderung von Landgemeinden in extremer Armut“ verbessert die Lebensqualität der ländlichen Bevölkerung, unterstützend zu den Bemühungen staatlicher Institutionen. Um Nachhaltigkeit zu erreichen, fördert Suyana die Übernahme des munizipalen Programms Suyana durch die Munizipien, die schon an verschiedenen Orten im Prozess ist.

13.11.2018

Bolivien: Schulprojekt 2018

Wir gratulieren den am Schulprojekt Suyana 2018 teilnehmenden Schulen für die geleistete Arbeit und die erreichten Veränderungen, dank der Einbindung und Unterstützung der 8 Munizipien Ayo Ayo, Mecapaca, Chacarilla, Charazani, Aucapata, Combaya, Sorata und Papel Pampa, wo wir arbeiten, sowie der Gemeinden, Lehrer, Schulleiter, Schüler und Eltern, die mit den Suyana-Teams zusammenarbeiteten. Auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit!
www.suyana.ch/projektspenden

22.10.2018

Bolivien: Die Umwelt schützen

“Ich danke Suyana, dass sie verschiedene Tätigkeiten im Bereich Umwelt durchführte. Wir haben Normen für regelmässige Reinigungen eingeführt. Bei den Aktivitäten konnte man viel Sorgfalt von seitens der Schüler sehen, um die Umwelt in der Schule und zu Hause sauber zu halten. Auch die Lehrer unterstützten die Aktivitäten. Die PET-Flaschen werden recycelt und in verschiedensten Handarbeiten wieder verwendet. Es ist ein grosses Privileg mit Suyana zusammen zu arbeiten.”
José Mamani – Lehrer in Chaqueña, Calacoto

24.09.2018

Bolivien: Anerkennung des Senats

Während einer feierlichen Zeremonie im Salon Andrés Ibañez überreichte die Senatorin Patricia Gómez Andrade, Zweite Sekretärin des Senats, der Stiftung Suyana eine “Erklärung der Anerkennung des Senats”. Suyana erhielt Glückwünsche und Anerkennung für ihre lobenswerte Arbeit zum Vorteil der Bevölkerung in extremer Armut und für die Förderung einer Änderung in der Verhaltensweise der Familien, welche zu einer Verbesserung der Lebensqualität führt. Mehr Infos…

03.09.2018

Bolivien: Permanente Förderung unserer Mitarbeiter

Die Gesundheitsbehörde des Departaments La Paz (SEDES) hielt einen Workshop über Tuberkulose für das Suyana Gesundheitspersonal. In Gruppen wurden epidemiologische Daten besprochen und es wurde ein hohes Vorkommen in Tälern und Tropen festgestellt. Nach der Analyse der Daten wurden verschiedenste Ideen zur Verbesserung dieser Situation präsentiert, Fragen beantwortet und somit die Kenntnisse unserer Mitarbeiter gefördert.

13.08.2018

Bolivien: Erfahrungsaustausch – Familienprojekt

Es wurde ein Erfahrungsaustausch für Familien mit Fortschritten in der Verbesserung der Produktion und Wassernutzung im Rahmen des Familienprojekts Suyana organisiert. Die Familien, Bauernexperten und lokale Autoritäten besuchten Modellfamilien in Ayo Ayo, Chacarilla und Papel Pampa, wo sie Innovationen in der Produktion und an Wohnhäusern besichtigten. Die lokalen Autoritäten regten die Teilnehmer zur Weiterführung der Aktivitäten des Familienprojekts an.

23.07.2018

Bolivien: Zusammenarbeit in Prävention

„Wir koordinieren mit Suyana Aktivitäten zur Förderung der Mundgesundheit. 2017 nahm Suyana erneut an unserer Ausstellung über Mundgesundheit teil. Letztes Jahr haben wir bei einem Projektbesuch die durch das Schulprojekt eingeführten Hygienebereiche und die Kinder mit null Karies überprüft. Im Bereich Prävention werden mit den Kindern gesunde Gewohnheiten eingeführt. Wir möchten diese Arbeitsweise im ganzen Departamento La Paz übernehmen. Ich danke Suyana für den Einsatz auf dem Land für Kinder ohne Zugang zu Gesundheitsdienstleistungen.“ Dr. Cristian Guerrero, Departamentaler Gesundheitsdienst La Paz

25.06.2018

Bolivien: Verbesserung der Gesundheitsindikatoren

„Seit dem Einsatz von Suyana haben die Familien gesunde Gewohnheiten, Abfallgruben und Toiletten eingeführt, was sie zuvor nicht hatten. All dies fördert die Prävention von Krankheiten. Suyana fördert die Familien, unter anderem auch mit Hausbesuchen. Wir erheben die Daten über die vorkommenden Krankheiten und die Heilungsmethoden der Leute. Gesundheitsindikatoren wiesen bisher ein mittleres Risiko auf. Mit der Arbeit von Suyana wurde eine Risikominderung und eine Verbesserung der Lebensqualität in Pusillani erreicht.“ Sonia Cutile, Ärztin Gesundheitszentrum Pusillani Munizip Aucapata

04.06.2018

Bolivien: Ein Tag mit dem Team in Papel Pampa

In der Gemeinde Pacollo führen wir medizinische und zahnmedizinische Behandlungen durch. Wasserkomitee reinigen mit der Beteiligung des ganzen Suyana –Teams den Tank. Mittags essen wir im offenen Schulzimmer der Schule. Nachdem alle Arbeiten erledigt sind, fahren wir zurück ins Logistikzentrum bei Papel Pampa und begleiten einen Bauernexperten bei einem Hausbesuch. Unser Tag endet mit einem Tee und einer netten Unterhaltung.

03.04.2018

Bolivien: Gesund mit “Null Karies”

Der Vorteil, den ich von „Null Karies“ habe, ist, dass keiner meiner Zähne Löcher hat. Jetzt habe ich gesunde Zähne. Die Zahnärzte von Suyana, die zum ersten Mal im Jahr 2008 kamen, motivieren mich. Sie haben uns gesagt, dass wir uns unbedingt die Zähne putzen müssen, um keine Zahnschmerzen zu bekommen. Wenn das medizinische Fahrzeug von Suyana kommt, gehe ich immer dorthin und lasse mich untersuchen, weil mir meine Zähne wichtig sind. Ich bin kurz davor meinen Schulabschluss zu erreichen. Wenn ich meine eigenen Kinder habe, werde ich ihnen sagen, dass sie sich die Zähne putzen sollen. Ruth Sanga – Schülerin aus Villa Pusuma, San Andrés de Machaca

26.02.2018

Bolivien: Erfahrungsaustausch

Vertreter der departamentalen Bildungsdirektion, des departamentalen Gesundheitsdienstes, La Paz, regionale Schulleiter und Schuldirektoren unserer neuen Einsatzgebiete nahmen am Erfahrungsaustausch teil. Sie reisten zu Schulen, wo wir die frühere Jahre gearbeitet haben, um zu sehen, was diese für Verbesserungen erreicht haben. Sie konnten so aus eigener Erfahrung erleben, was in Zusammenarbeit mit der Schulgemeinde und der lokalen Regierungen erreicht werden kann. Das Schulprojekts Suyana wurde den Besuchern erklärt und diese bestätigten den Einklang zwischen diesem und dem sozialen-produktiven Bildungsmodell.

05.02.2018

Bolivien: MARÍA SORIA – LEITERIN MEDIZINISCHES FAHRZEUG

„Ich arbeite seit 10 Jahren bei Suyana – davon 8 Jahre als Leiterin des medizinischen Fahrzeuges. Es ist meine Aufgabe, das Team zu motivieren und die Aufgaben der Tätigkeitsbereiche zu koordinieren. Unser Ziel ist es, das beste medizinische Fahrzeug zu sein, indem wir unsere Zielsetzung erreichen, die Aktivitäten mit dem gesamten Team priorisieren und gemeinsam Entscheidungen treffen. Für unseren ersten Einsatz im Jahr 2018 sind wir guter Vorsätze, dass wir mit der munizipalen Regierung, den Gemeinden und Schulen koordinieren können und so gute Ergebnisse erreichen werden. Wir sind motiviert, unsere Unterstützung den Gemeinden anzubieten, die unsere Ankunft bereits erwarten.“

22.01.2018

Bolivien: Förderung des uralten Wissens

Unsere Marketingkurse für Sekundarschüler haben zum Ziel Schulprojekte zu entwickeln. Innerhalb dieser Projekte sticht eines hervor, das besonderen Wert auf uraltes Wissen der Kallawaya – Nation legt, welches ein UNESCO Weltkulturerbe ist: „Unser Projekt basiert auf der Aufwertung des uralten Wissens in den Themen: Heilpflanzen, Naturfarben und Wolle. All dies ist Suyana zu verdanken. Wir besuchten in La Paz verschiedene Kurse über Markttechnik, Führung und wie wir unsere natürlichen Ressourcen optimal verwenden können.“ Ramiro Quispe, Schüler aus Moyapampa, Charazani

18.12.2017

Bolivien: Schulausstellungen Suyana

In den Gemeinden unserer Einsatzgebiete fanden die jährlichen „Schulausstellungen Suyana“ statt. Vertreter lokaler Behörden, Lehrer, Familien und Schüler nahmen teil. Das Gelernte wurde präsentiert und neue Erfahrungen mit der Bevölkerung und Autoritäten geteilt, die so die positiven Veränderungen durch das Suyana-Modell kennenlernten. Dank der Beteiligung aller und der finanziellen Beiträge der Lokalregierungen waren die Ausstellungen ein grosser Erfolg.

27.11.2017

Bolivien: Morgen ist Giving Tuesday. Wer ist dabei?

„Während der Geburt meines vierten Kindes gab es Probleme. Es ging nicht vorwärts und ich hatte grosse Angst, dass ich das Baby verlieren könnte. Mein Mann holte das Suyana-Team. Die Ärztin half mir eine gesunde Tochter zu gebären. Ich weiss nicht was wir sonst gemacht hätten. Wir sind sehr dankbar für die medizinische Betreuung durch Suyana. Wenn unsere anderen Kinder krank sind, gehen wir zur Behandlung zur Suyana-Ärztin. Suyana gibt uns auch Tipps um die Kinder gesund zu ernähren und wie unsere Familie gesund bleibt.“   Isabela Mamani Laruta, Palcoma Centro, Bolivien. Giving Tuesday Aktion. Hier mitmachen.

20.11.2017

Schenken mit Herz mit Geschenken, die helfen

Mit dem Kauf eines Suyana Produktes unterstützen Sie zum Beispiel die Frauen der Gruppe Vida Nueva (Projekt zur sozialen Reintegration von Frauen aus dem Freiheintsentzug):

„Dank den Bestellungen von Suyana haben die Frauen einen Verdienst und können später von zu Hause weiterarbeiten und so bei ihren Kindern sein, sie zur Schule schicken und sie selbst erziehen. Das ist wichtig für die soziale Reintegration. Die Frauen erkennen durch die Aufgaben, dass sie jemand Besseres sein können und es Alternativen im Leben gibt.“ Elvira A

17.11.2017

Bolvien: Weit und breit kein Arzt oder Zahnarzt

Die Landbevölkerung lebt in entlegenen Dörfern in sehr bescheidenen Verhältnissen. Eine medizinische und zahnmedizinische Grundversorgung existiert meist nicht. Der nächste Arzt kann oft nur in langen Fussmärschen erreicht werden. Dies führt teilweise zu lebensbedrohlichen Situationen. Genau in diesen abgeschiedenen Gemeinden ist Suyana seit über 10 Jahren mit medizinischen Fahrzeugen mit einer komplett eingerichteten Zahnarztpraxis unterwegs. Mehr Info zu unserer Giving Tuesday Aktion. Hier mitmachen.

03.11.2017

Wer ist mit uns beim Giving Tuesday 2017 dabei?

Auch Suyana macht wieder mit beim #GivingTuesdayCH am 28. November 2017. Dieser Dienstag ist ein ganz besonderer Tag, denn er ist weltweit dem Schenken und Spenden gewidmet. Mache auch Du mit, damit der #GivingTuesday auch in der Schweiz zu einem Riesenereignis wird!

Hier mitmachen: Projekt #GivingTuesday 2017
Mehr Info zum Giving Tuesday: www.giving-tuesday.ch

16.10.2017

BOLIVIEN: ERFAHRUNGEN UND IHR MULTIPLIKATIONSEFFEKT

Seit 2017 arbeiten wir im Munizip Aucapta. Der Bezirksleiter für Bildung nahm am Erfahrungsaustausch zum Schulprojekt mit früheren Einsatzgebiete von Suyana teil. Durch eigene Initiative führte er die gleiche Aktivität in Aucapata durch. Die Schulen, welche nicht am Schulprojekt Suyana teilnehmen, sollten sehen wie aus vereinten Kräften Veränderungen geschaffen werden. Sie sollen dazu motiviert werden die Innovationen auch an ihren Schulen zu Gunsten der Schüler einführen.

25.09.2017

BOLIVIEN: BESUCH DER SCHWEIZER BOTSCHAFT

2016 besuchte der Schweizer Botschafter in Bolivien Roger Denzer und eine Delegation die Einsatzgebiete um unsere Arbeit kennenzulernen und sich von unserem Programm zu überzeugen. So durften wir dieses Jahr eine Spende für Schreinerwerkzeugsets an Schulen entgegennehmen. Vertreter der Schweizer Botschaft und COSUDE besuchten im Juni die Schulen um die Spende vor Ort zu verifizieren. Herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung, das Vertrauen und Interesse an unserer Arbeit. Projekt BO-AB-2017-2

04.09.2017

BOLIVIEN: ÄRZTLICHE BETREUUNG BEI HAUSGEBURT

01.08.2017, Gemeinde Catocucho, Munizip Aucapata: Ein Suyana Team wird zur Betreuung einer Hausgeburt gerufen. Dank der Unterstützung unserer Ärztin Dr. Gabriela Condori und dem Agronomen Rodrigo Cruz bringt Quispe Mayta ihr viertes Kind, ein gesundes Mädchen zur Welt. Mutter und Kind konnten sich auf die auf Respekt und Qualität basierende medizinische Betreuung durch Suyana zählen.

14.08.2017

BOLIVIEN: WORKSHOP UND ZERTIFIKATE FÜR EPSAS

Die staatliche Kontrollbehörde für Trinkwasser & Abwassersysteme AAPS informierte über die Bildung lokaler Institutionen EPSAS, die für Wasser- & Abwassersysteme verantwortlich sind. EPSAS, die 2016 mit der Unterstützung von Suyana akkreditiert wurden, erhielten ihr Zertifikat. Das Labor für Getränke & Nahrungsmittel La Paz erklärte das Vorgehen für Wasseranalysen, die Suyana in 73 Gemeinden machen wird.

24.07.2017

Bolivien: MARKETINGKURS 2017

Am Marketingkurs 2017 nahmen 264 Sekundarschüler/innen teil. Sie besuchten Kurse über Marketing, Produktverarbeitung, Vermarktung, Selbstwertgefühl und Leadership sowie Projektmanagement. An Märkten und in Supermärkten verglichen sie verschiedene Verkaufsmöglichkeiten. Die Teilnehmenden haben gesehen wie sie die Attraktivität der lokalen Produkte und die Kundenzufriedenheit steigern können um schlussendlich die Einkommen zu erhöhen.

27.06.2017

Bolivien: FÖRDERUNG IN GESUNDHEITSTHEMEN

Die Schulung zur Förderung der Gesundheitseinrichtungen wurde mit Vorträgen von Personal des departamentalen Gesundheitsdienstes SEDES La Paz, des Institutes SELADIS der Universität Mayor de San Andrés und Suyana durchgeführt. Die Veranstaltung richtete sich an Mitarbeitende der Gesundheitseinrichtungen und an das Personal von Suyana. Als Teil der integralen Gesundheitspolitik (SAFCI) wurden folgende Themen behandelt: Parasitenuntersuchung, Lebensmittelsicherheit, Prävention häufiger Krankheiten und “Gewaltfrei leben”. Diese sollen vom Personal der Gesundheitseinrichtungen und von Suyana mittels Schulungen in den ländlichen Gemeinden weitergegeben werden.

19.06.2017

Bolivien: KAMPAGNE VERSIEGELUNG VON GRÜBCHEN UND RISSEN

Wir wurden eingeladen an der departamentalen Gesundheitsausstellung “Kampagne zur Versiegelung von Grübchen und Rissen” teilzunehmen. Die Ausstellung wurde vom Departamentalen Gesundheitsdienst SEDES La Paz auf dem Platz San Francisco organisiert. Zusammen mit anderen Institutionen, wie das Rote Kreuz und SESO (Programm obligatorische Gesundheitsversicherung für Schüler der Stadt El Alto) installierten wir Stände, um das Publikum über die Vorsorge im Bereich Mundgesundheit zu orientieren. Unser Personal führte vorsorgliche medizinische und zahnmedizinische Behandlungen in 5 medizinischen Fahrzeugen durch. Kinder und Erwachsene wurden mit Hilfe von Spielen und Poster über Mundgesundheit und über das Munizipale Programm Suyana informiert.